Manche Themen für Artikel ergeben sich ja von ganz alleine. Gerade sitze ich in der Ferienwohnung auf Sylt, es regnet schon den ganzen Tag und es scheint auch heute nicht mehr aufzuhören. So einen Dauerregen habe ich hier selten erlebt, da möchte man wirklich nicht vor die Tür gehen. Aber so habe ich für dich mal aufgeschrieben, was man auf Sylt bei Regen so machen kann.

1. Erlebniszentrum Naturgewalten

In diesem „Museum“ ist der Name Programm. Hier erfährt man viel über die Naturgewalten, die auf die Insel Sylt so treffen und die Probleme, die für die Insel und ihre Bewohner dadurch entstehen. Sehr anschaulich wird z.B. die Veränderung der Küstenlinie Sylts in den letzten Jahrhunderten dargestellt und wie die Prognose für die nächsten hundert Jahre ist. Im Zuge dessen werden auch die verschiedenen Möglichkeiten des Küstenschutzes gezeigt. In vielen kurzen Filmen sind die Themen gut aufgearbeitet. Viele kann aber auch mit Experimenten interaktiv erlebt werden. Zum Beispiel kann man am eigenen Körper erleben, welche Kraft Orkanböen haben.

Sylt bei Regen NaturgewaltenDaneben sind auch Klimawandel, Klimaschutz und die Tierwelt des Wattenmeeres Teil der Ausstellung. Durch die interaktive Aufbereitung der Themen ist das Erlebniszentrum Naturgewalten gerade für Kinder ein interessantes und lehrreiches Erlebnis. Neben der Dauerausstellung bietet das Erlebniszentrum aber auch Vorträge, Führungen und Wanderungen im Wattenmeer an. Und sollte zwischenzeitlich das Wetter doch mal schön werden oder man verspürt Hunger, kann man sich am Ausgang ein Bändchen geben lassen und darf somit die Ausstellung verlassen und kann später wiederkommen.

Ich war hier schon zweimal und kann das auch ohne Kinder nur empfehlen.

2. Syltness Center / Sylter Welle

Bei schlechtem und kaltem Wetter kann man sich gut in die Sylter Welle stürzen. Und das schöne ist hier, daß diese Welle im Gegensatz zur Nordsee auch beheizt ist. Das Sylter Hallenbad liegt direkt an der westerländer Promenade mit Blick auf die Nordsee. Für große und kleine Kinder ist eine Rutsche vorhanden. Zu dem Schwimmbad gehört auch noch eine große Saunalandschaft. (Zur Zeit wird das ehemalige Außenbecken in ein Sportbecken umgebaut, Fertigstellung Ende 2015, daher ist auch der Außenbereich momentan nicht so toll)

Direkt nebenan ist das Syltness Center, wo man sich von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen kann. Hier gibt es verschiedene Massagen, Bäder und Beautybehandlungen, aber auch ein Fitnesscenter ist hier angegliedert.

Ich habe beides noch nicht ausprobiert, aber für den einen oder anderen ist das mit Sicherheit eine Möglichkeit.

3. Sylter Aquarium

Das kleine Sylter Aquarium beherbergt ein tropisches Aquarium und ein Nordsee-Aquarium. In beiden Teilen wird in verschiedenen kleinen Becken und jeweils einem großen mit Tunnel der jeweilige Lebensraum und ihre Bewohner gezeigt. So gibt es im Nordseeteil Schaubecken mit Hafenanlagen inkl. Spundwänden und Strandabschnitte mit Buhnen, wo Seesterne, Krebse, Knurrhähne und Wolfsbarsche zu sehen sind. Im großen Becken mit Tunnel sind u.a. Seewölfe, Rochen und Glatthaie zu sehen, die auch zu den Nordseebewohnern gehören.

Im Tropenaquarium sind die vielen bunten Fische der Korallenriffe zu bewundern, natürlich ist auch ein Clownfisch da. Und auch hier gibt es im großen Becken mit dem Tunnel (Zebra- und Riff-) Haie und Stechrochen.

Und wenn der Hunger kommt, kann ich das Restaurant „48er Aldente“ im Aquarium empfehlen. Hier gibt es Pizza, hausgemachte Pasta, Fleisch- und Fischgerichte und auch für den kleinen Hunger ist hier was zu finden. Und das tollste ist, daß man am Samstag Abend vor dem großen Panoramabecken essen und während des Essens die Fische beobachten kann.

4. Inselrundfahrt

Wie in jeder touristisch erschlossenen Gegend kann man auch aus Sylt eine Rundfahrt machen. Es gibt zwei Varianten zur Auswahl. Zum einen die kleine Rundfahrt, die von Westerland in den Norden über Wenningstedt, Kampen ins Wanderdünengebiet von List geht. In List hat man die Möglichkeit kurz auszusteigen und etwas zu shoppen oder ein Fischbrötchen bei Gosch zu essen. Zurück geht es dann über den östlichen Teil der Insel (Braderup, Munkmarsch, Keitum und Tinnum) wieder nach Westerland.

Sylt bei Regen Die große Rundfahrt geht dann noch weiter über Rantum nach Hörnum in den südlichen Teil der Insel. In Hörnum kann man dann eine Kurzseefahrt zur Hönumer Odde machen.

5. Meerkabarett

Dieser Tipp ist ehr für die Abendgestaltung gedacht. Im Sommer verwandelt sich die Produktionshalle der Sylter Quelle in eine Eventhalle. Die Halle hat eine wunderschöne Lage mit Blick auf das Wattenmeer und das Rantumbecken. Hier treten viele namhafte deutsche Künstler auf, wie z.B. Ingo Appelt, Konrad Beikircher und Axel Prahl.

Gott sei Dank gibt es selten so schlechtes Wetter, daß es den ganzen Tag regnet. Daher habe ich einige dieser Tipps noch nicht testen müssen. Sobald das Wetter etwas aufklart und der Regen weniger wird heißt es Regensachen an und raus. Es gibt doch nichts schöneres als am Meer spazieren zu gehen, auch wenn die Sonne mal nicht scheint. Und bei schönem Wetter gibt es so unendlich viele Sylt Sehenswürdigkeiten.

In diesem Artikel findest du alle meine Sylt Tipps für deinen Reise auf die schöne Nordseeinsel.

Noch mehr Tipps für schlechtes Wetter auf Sylt findest du übrigens hier bei Fratuschi.

Was machst du im Urlaub, wenn das Wetter mal so richtig schlecht ist? Hast du Tipps?

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare