Reisetipps für schlechtes Wetter – von 12 Reisebloggern

Ist man auf Reisen, möchte man natürlich die ganze Zeit möglichst schönes Wetter haben. Denn meist hat man lange auf diese Reise gewartet und evtl. eine weite Anreise auf sich genommen. Aber leider hat man keine Wettergarantie und wer ist noch nicht im strömenden Regen durch eine fremde Stadt gelaufen. Jetzt sind besondere, regensichere Reisetipps gefragt. Daher habe ich in meiner ersten Blogparade Reiseblogger nach ihren Reisetipps für schlechtes Wetter gefragt. Es sind viele tolle Artikel zusammengekommen. Aber lies selbst.

Muß man sich vom schlechten Wetter beeinflussen lassen?

Neni hat sich allgemein mit dem Thema schlechtes Wetter auf Reisen auseinandergesetzt. Auf ihrem Blog Travelandlipsticks hat sie 10 Inspirationen, um das beste daraus zu machen. Neben den Klassikern Museum, shoppen, Spa und essen hat sie auch den Tipp Regenliebe: Warum nicht mit dem Regenschirm bewaffnet durch den Regen laufen?

Thomas ist wie ich Roadtripfan und hat sich Gedanken darüber gemacht, was bei schlechtem Wetter während eines Roadtrips passiert. Er selbst ist schon von starkem Schneefall am Grand Canyon, Nebel im Monument Valley oder Regen in New England überrascht worden. Der Vorteil während eines Roadtrips ist ja, daß man zur Not wegfahren kann. Und in der Natur läßt man sich am besten nicht vom schlechten Wetter aufhalten und so manche Landschaft wirkt mit Wolken oft noch besser.

Roadtrip USA Unwetter

Unwetter auf der Fahrt ins Death Valley

Schlechtes Wetter an Orten, an denen man nicht damit rechnet

Ein Land, was berühmt für schlechtes Wetter ist, ist Irland. Als Monika und Petar in Dublin waren, schüttete es wie aus Kübeln. Und was macht man bei Regen in Dublin? Genau daß, was man geplant hatte, denn so machen es die Iren. Also haben sie ihre geplante Fototour gemacht und wunderschöne Bilder aus Dublin mitgebracht.

Was man überhaupt nicht mit schlechtem Wetter verbindet ist Dubai. Wer dorthin fährt möchte Sonne und Wärme. Janette hatte es geschafft, einen der 5!! Regentage des Jahres zu erwischen. So hat sie sich im Aquarium Fische angesehen, ist Skigefahren und shoppen gegangen. Und ihre 4 Indoortipps für Dubai sind auch im Sommer bei 50°C gut zu gebrauchen.

Vom schlechten Wetter wird man manchmal überrascht. Als Birgitta und Alex an ihrem Wochenende in Bozen am zweiten Tag aufwachten, regnete es in Strömen. So machen sie sich Gedanken, was man in Bozen bei Regen machen kann. Neben dem Besuch des Ötzi-Museums und etwas shoppen, machten sie das, was man in Südtirol besonders gut kann: essen. So haben sie tolle Restaurantempfehlungen für Bozen mitgebracht.

Wien ist für mich eine Stadt mit vielen Indooraktivitäten. Denn Stefansdom, Hofburg und Semperoper sind nur ein paar der Highlights, die es dort zu besichtigen gibt. Das Schlechtwetter-Programm für Wien von Isa hat aber einige Überraschungen parat. Sie schlägt vor, den ORF zu besichtigen, das Museum für Moderne Kunst zu besuchen oder Detektiv zu spielen. Und zum Abschluss gibt es ganz klassisch eine Sachertorte im Cafe Sacher.

Aquarium, Mercat de la Boqueria und das Camp nou sind Dori’s Schlechtwettertipps für Barcelona. Sehr abwechslungsreich und auch bei Kälte zu empfehlen.

Mercat de la Boqueria Barcelona

Mercat de la Boqueria in Barcelona

Tipps von Einheimischen sind immer die besten. Bettina lebt seit 1,5 Jahren in Amsterdam und hat daher einige Tipps für Regen in Amsterdam. Grachtenfahrten, Foodhallen oder ins Kino. Typisch Amsterdam kann es aber auch eine Erotikshow oder ein Besuch im Coffeeshop sein.

Schlechtwettertipps für Deutschland

Einen Familienausflugstipp hat Daniela beschrieben. Die Bonbonkocherei Eckernförde ist für die ganze Familie interessant. Man kann jeden Schritt der Herstellung der süßen Leckereien verfolgen und natürlich auch das Ergebnis kosten.

Antje hat regensichere Ausflugstipps für ganz Baden-Würtemberg zusammengestellt. 3D-Minigolf im Dunkeln, Experimenta in Heilbronn, Schlittschuhlaufen in Stuttgart oder das Auto & Technikmuseum in Sinsheim sind nur einige der Tipps für die ganze Familie.

In Frankfurt a.M. gibt es ein Filmmuseum, in dem Filmfans einen verregneten Nachmittag verbringen können. Hier kann man die Anfänge der bewegten Bilder im 17. Jhd, die Daumenkinos, ebenso bestaunen wie die modernste Tricktechnik. Es sind viele Requisiten und Kostüme ausgestellt, sogar einen Oscar kann man sehen.

Ein weiterer Insidertipp kommt von Myriam. Sie hat Regentipps für Leipzig zusammengestellt und sie hat sich bemüht, sich nicht nur auf Museen zu beschränken. Neben Shopping, Wellness und Kino kann man auch Porzellan oder Schmuck designen.

Fazit

Bei schlechtem Wetter in einer Stadt sind Shoppen, Wellness oder Museen immer gute Aktivitäten. Aber in jeder Stadt gibt es etwas besonderes, das man bei schlechtem Wetter machen kann. Und wenn man ganz ehrlich ist, der beste Tipp ist doch, einfach den Regenschirm und die Regenjacke zu schnappen und sich nicht von dem Wetter beeinflussen lassen.

Vielen Dank an alle Blogger, die bei der Aktion mitgemacht haben.

Dir hat mein Bericht gefallen? Dann unterstütze mich und folge mir auf Facebook oder bloglovin. DANKE!!!

Du willst nichts mehr verpassen?

Melde dich jetzt an, blicke hinter die Kulissen und erhalte als Dankeschön meinen Leitfaden zur Planung von Roadtrips.

Ich werde deine E-Mailadresse nicht weitergeben oder verkaufen. Auch erhälst du von mir keinen Spam! Versprochen!

2 Kommentare zu “Reisetipps für schlechtes Wetter – von 12 Reisebloggern

  1. Moin Ina,

    Danke noch mal für die schöne Blogparade, die doch ein paar Beiträge mehr verdient hätte. Aber die eingegangen Artikel sind alle toll geworden.

    Dein Bild vom Death Valley mit den Sturmwolken ist ja der Hammer. Mal ehrlich, ohne Wolken, mit blauem Himmel wäre es doch nicht so spektakulär. 😉

    LG Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*