Luetticher Waffeln

Ein Rezept? Hier auf Genussbummler? Ja, du liest richtig, dies ist ein Rezept. Aber keine Angst, Genussbummler mutiert nicht zum Foodblog. Aber da ich nicht nur gerne auf Reisen neue und lokale Spezialitäten probiere, sondern diese auch gerne zu Hause koche, finde ich dies eine prima Ergänzung für den Blog. Also gibt es hier jetzt in unregelmäßigen Abständen Rezepte. Ich hoffe, das gefällt dir.

Lütticher Waffeln – der perfekte Snack zum Kaffee

Mein erstes Rezept ist meiner Liebe zu Waffeln geschuldet. Alleine den Geruch, der beim Waffelbacken durch die Wohnung zieht, finde ich einfach wunderbar. Die Lütticher Waffeln sind ein leckerer Snack zum Kaffee und können gut auf Vorrat zubereitet werden. Sie lassen sich gut einfrieren und bei Bedarf im Toaster aufwärmen.

Typisch für diese Spezialität aus Belgien ist die feste Struktur und die kleinen Zuckerinseln. Für diese Inseln muss man Perlzucker verwenden, den man leider in Deutschland nicht so einfach bekommt. Einfacher Hagelzucker ist nicht geeignet, da die Zuckerperlen zu klein sind und beim Backen vollständig schmelzen. Aber bevor man auf diese wunderbaren Waffeln verzichten muss, tut es zur Not auch Hagelzucker. Ich kaufe meinen Perlzucker immer, wenn ich einen Ausflug nach Belgien mache.

Für das Ausbacken der Lütticher Waffeln benötigt man ein Waffeleisen für Brüsseler Waffeln. Ich nutze seit Jahren das Waffeleisen von Domo* und bin sehr zufrieden. Vor allem läßt es sich sehr gut reinigen, was gerade bei diesen Waffeln wichtig ist.

 

Zutaten

140 g Butter
1 Pck. Trockenhefe
400 g Mehl
160 ml Milch
2 Eier
15 g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt oder Mark einer Vanilleschote
110 g Perlzucker

 

Zubereitung

Die Butter bei niedrigen Temperaturen in der Milch schmelzen. Währenddessen Mehl, Hefe, Zucker, Vanille und Salz vermischen.
Die Mehlmischung zusammen mit den Eiern und der lauwarmen Butter-Milch-Mischung zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Anschließend den Teig 60 Minuten gehen lassen bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
Kurz vor dem Ausbacken wird der Perlzucker vorsichtig mit dem Teig vermengt.

Mit einem Esslöffel kleine Teigportionen abstechen und im vorgeheizten Waffeleisen bei mittlerer Hitze ausbacken. Die Waffeln am besten noch warm genießen (aber Vorsicht mit dem heißen Karamell)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare